Die minimal-invasiven Eingriffe erfordern keinen Hautschnitt und können meistens in Teilnarkose durchgeführt werden.

Endoskopische Operationen

Folgende Eingriffe erfolgen mit modernstem Instrumentarium und in der Regel videoassistiert bzw. am digitalen Röntgenarbeitsplatz.

  • Operation der gutartigen Prostatavergrößerung und palliative Operation bei Prostatakrebs durch die Harnröhre (TUR-Prostata)
  • Operation einer Prostatavergrößerung mittels Laservaporisation (Greenlight-Laser)
  • Entfernung von Blasentumoren durch die Harnröhre (TUR-Blase)
  • Botox-Injektionen in die Harnblase
  • Schlitzung von Harnröhrenengen (Urethrotomie)
  • Zertrümmerung und Entfernung von Blasen- und Harnleitersteinen durch die Harnröhre (Lithotripsie)
  • Harnleitersondierung zur retrograden Diagnostik des oberen Harntraktes (retrograde Ureteropyelografie)
  • Harnleiter- und Nierenbeckenspiegelung zur Diagnostik und zur Steinentfernung (Ureterorenoskopie)
  • Einlage, Wechsel und Entfernung von inneren Harnleiterschienen